Copyright-Hinweis:

Alle Bilder und Texte dieser Homepage unterliegen dem Urheberrecht. Das kopieren von Bildern ist grundsätzlich untersagt. Wenn Sie das Nutzungsrecht an Bildern erwerben möchten, senden Sie mir bitte eine Mail.

Nachtfalter Galerie

Die Nachtfalter sind eine Schmetterlingsgruppe die hauptsächlich in der Dämmerung und in der Nacht fliegen. Zu ihnen gehören aber auch einige Arten, die vorwiegend tagsüber fliegen wie viele Spannerarten. Die Vertreter der Familie der Widderchen sind dabei ausschließlich tagaktiv und fliegen nur bei Sonnenschein.
Die meisten der Nachtfalterarten tragen eher unauffällige Farben, um tagsüber, wenn sie im Gebüsch oder an Baumstämmen ruhen, besser gegen Fressfeinde geschützt zu sein. Andere sind dagegen wegen ihrer Giftstoffe ausgesprochen auffällig gefärbt, um Fressfeinde mit ihrer Warnfärbung oder mit Augenflecken zu warnen.

Bärenspinner Arctiidae

Der Name der Familie der Bärenspinner leitet sich von der starken Behaarung der Raupen ab. Diese nehmen über ihre verschiedenen Futterpflanzen auch oft Giftstoffe auf, die sich in ihren Körpern einlagern und sie so für Fressfeinde wie Vögel unattraktiv macht. Daher tragen die Raupen und Falter auch oft Warnfarben.

Eulenfalter Noctuidae

Die Nachtfalter aus der Familie der Eulen sind vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Einige ihrer Mitglieder, wie beispielsweise die Achateule, können das ganze Jahr über beobachtet werden. Mit ca. 650 Arten, die in Mitteleuropa vorkommen, gehören die Eulenfalter zu den größten Schmetterlingsfamilien.

Spanner Geometridae

Der deutsche Name dieser Nachtfalterfamilie leitet sich von der eigentümlichen Fortbewegung der Raupen ab. Diese klammern sich mit dem Vorderleib fest und ziehen dabei den Hinterleib nach, so das ihr Körper einen Bogen bildet.
Einige Mitglieder dieser Familie wie zum Beispiel die Frostspannerarten gelten als Schädlinge.

Widderchen Zygaenidae

Diese landläufig auch als Blutströpfchen bezeichnete Familie besteht vorwiegend aus Arten, die auf artenreichen Kalkmagerrasen vorkommen. Einige wenige können auch feuchte Lebensräume besiedeln. Fast alle Arten dieser Familie sind tagaktiv und besonders bei warmem, sonnigem Wetter aktiv. Ansonsten sitzen sie ruhend alleine oder in größeren Gruppen in der Vegetation.

Verschiedene Nachtfalter

In dieser Galerie finden Sie einge Nachtfalter aus anderen Familien.